Baumwollseil: Das beliebteste Bondageseil

Autor: Ginger San
A bis Z | Produkte

Was ist eigentlich ein Baumwollseil?

Baumwollseil ist ein Naturprodukt, das sich in vielen Hobbybereichen wie Kampfsport und Yoga etabliert hat, aber auch in medizinischen Bereichen wie der Ergo- und Physiotherapie zum Einsatz kommt. Sogar in Kindergärten ist es zu finden, denn der große Vorteil ist, dass das Material schön weich ist und keine Verbrennungen verursacht, wenn es über die Haut gezogen wird oder unbeabsichtigt schnell durch die Finger gleitet. Aus diesem Grund erfreuen sich Baumwollseile neben Jute– und Hanfseilen auch großer Beliebtheit im Rope-Bondage oder Shibari, Teilbereichen des BDSM.

Wozu benutzt man ein Baumwollseil?

Der erotische Aspekt beim Fesseln mit Baumwollseilen ist die unverwechselbare Haptik: Es fühlt sich auf der Haut einfach gut an. Im Gegensatz zu Hanfseilen beispielsweise wirkt es weder hart noch bedrohlich, sondern im Gegenteil gemütlich und sympathisch. Aus diesem Grund sind Seile aus Baumwollseile auch bei Menschen beliebt, die gar nicht so sehr an BDSM interessiert sind.

Das Seil gibt etwas nach, was für Anfänger:innen sehr praktisch ist. Denn dadurch, dass Baumwollseil dehnbar ist und nachgibt, wenn zu fest zugezogen wird, besteht weniger Gefahr, die Blutzirkulation abzustellen oder Nerven zu schädigen.

Was muss ich bei der Anwendung beachten?

Ein Baumwollseil ist nie zu hundert Prozent reißfest. Es müssten zwar schon sehr große Kräfte aufgebracht werden, um es zum Reißen zu bringen, aber aus Sicherheitsgründen sollte damit dennoch nur auf dem Boden gefesselt werden. Außerdem verliert es bei jedem Gebrauch, also jedem Knoten und jedem Waschen, etwas an Zugkraft.

Mit oder ohne „Seele“: Was muss ich beim Kauf beachten?

Bei Baumwollseilen unterscheidet man zwischen solchen mit und ohne Seele. Seile ohne Seele sind hohlgeflochten oder gedreht, das bedeutet, wie der Name schon sagt, dass sie in der Mitte hohl sind und man quasi hineingucken kann. Dadurch liegen sie flach auf der Haut. Die Knoten von Baumwollseilen ohne Seele sind nicht besonders dick und ziehen sich schnell fest zu. Damit sind sie für Spielarten wie Netzbondage geeignet, für größere Belastungen, geschweige denn Hängebondage, jedoch eher nicht.

Beim Baumwollseil mit Seele ist das eigentliche Seil um einen Strang aus einzelnen, leicht gedrehten weichen Fäden aus Baumwolle herum geflochten, welcher eben als Seele oder Herz bezeichnet wird.

Baumwollseil mit Seele ist voluminöser, stabiler und reißfester als Baumwollseil ohne Seele. Knoten ziehen sich beim Baumwollseil mit Seele nicht so stark zu und lassen sich leichter wieder öffnen. Vorsicht bei Seilen für Bergsteiger und Segler, welchen einen harten Kern aus festem (Kunststoff-)Material haben. Sie eignen sich nicht für erotisches Fesseln und sind auch nicht für Bondage gemacht.


Teile dieses Beitrags über Baumwollseile zur Fesselung erschienen zuerst auf Baumwollseil.de, einem der ersten Online-Shops für Kink, Erotik und BDSM und wurden Deviance freundlicherweise zur Verfügung gestellt. Neugierig geworden? Hier geht’s zum Baumwollseil-Sortiment von Baumwollseil.


Du stehst auf Bondage oder bist vielleicht sogar selbst leidenschaftliche:r Rigger:in? #ExpressYourKink mit den Artikeln aus dem Deviance Shop! Hier findest du eine große Auswahl an alltagstauglicher Kleidung, Accessoires und Dekoartikeln mit passenden Begriffen und Designs.

Gefällt dir, was du siehst? Diese und noch viele weitere eindeutig zweideutige Designs auf vielen verschiedenen Produkten von Shirts und Tops über Pullover und Hoodies bis hin zu Caps und Home-Accessoires findest du im Deviance Shop! #ExpressYourKink

Erfahre mehr über

Teile den Beitrag

Darauf könntest du auch stehen