BDSM-Rollen in der Übersicht

Autor: Marina
A bis Z | Rollen

Das Spektrum an BDSM-Rollen und Fetisch-Persönlichkeiten ist fast unendlich und viele überschneiden sich. Sei es in Motivation, Verhalten oder ausgeführten Kinks. Um dennoch etwas Ordnung ins Chaos zu bringen findest du hier einen Überblick mit Kurzbeschreibung über die rund 50 Rollen, die euch auf Deviance zur Auswahl stehen.

OBEN

Mit „Oben“ sind die dominanten BDSM-Rollen gemeint, auch D-Typ genannt. Personen die oben spielen, übernehmen einvernehmlich die körperliche, emotionale oder mentale Kontrolle über andere Personen. Das kann für die Dauer einer Session, einer Spielbeziehung oder im besten Falle einer Liebesbeziehung sein. Klingt nach Spaß, bedeutet aber auch eine Menge Verantwortung über Wohlergehen des oder der Unterwürfigen.

TopEine Person, die bei BDSM-Aktivitäten einvernehmlich das Geschehen kontrolliert. Top ist eher eine Art Überbegriff für eine Vielzahl von dominanten Rollen.
Dom / Dommekurz für „Dominant“ und benennt damit eine Person, die einvernehmlich Macht, Authorität oder Kontrolle in einer Beziehung, Session oder sonstiger Aktivität übernimmt.
Brat-TamerEine dominante Person, die eine eigentlich devote, aber aufmüpfige oder gar rebellische Person diszipliniert und dies als Herausforderung sieht.
Daddy / Mommy / CaregiverEine Person, die innerhalb einer Beziehungsdynamik und im Rahmen von Ageplay eine väterlich oder mütterlich-fürsorgliche Rolle übernimmt.
Master / MistressEine Person, die einvernehmlich das Eigentum an einer Person übernimmt, mit der sie in einer Beziehung steht.
SadistEine Person, die es genießt, jemandem einvernehmlich Demütigung oder Schmerz zuzufügen. Sei es emotional, geistig oder körperlich.
Rigger / Rope TopDer aktive Part im Rope-Bondage, der eine oder andere Personen einvernehmlich und unter Beachtung von Sicherheitsrisiken fesselt.
Hotwife / CuckoldressEine Frau, die sexuelle Beziehungen mit anderen Menschen als ihrem Partner hat. Häufig ist sie sexuell dominant gegenüber ihrem Partner und ihr Spiel nach außen dient dazu, ihre Dominanz zu verstärken. Ihr Partner hat volle Kenntnis von ihren Aktivitäten und hat Freude daran.
FeminizerEine Person, die Männer gerne in weibliche Wesen verwandelt, indem sie ihr Aussehen, ihr Verhalten und ihre Denkweise verändert.
Bull / CuckcakeEine Person, die sich auf Sex mit einer anderen Person einlässt, deren Partner oder Partnerin die Cuckold-Dynamik genießt. Meist ist diese Person ähnlich wie der oder die Sexpartner/-in dominant gegenüber der dritten Person, dem Cuckold oder der Cuckquean.
Primal PredatorEine Person, die auf animalische Spiele steht und sich innerhalb dessen wie ein Urtier verhält, das gerne jagt und versucht, Beute zu fangen.
HandlerDie dominante Rolle des menschlichen Tierhalters oder Tierhalterin in einem Haustier-Rollenspiel.
MakerEine Person, die die Kontrolle über eine menschliche Puppe hat und im Allgemeinen die Regeln und Befehle festlegt, nach denen diese agiert und reagiert.
TrainerKönnen einen Viezahl von dominanten Rollen übernehmen, ihr Hauptzweck besteht aber darin, ihr Wissen an andere weiterzugeben und andere Personen hinischtlich eines bestimmten Ziels auszubilden.
DisciplinarianEine Person, die strenge disziplinarische Regeln aufstellt, die eine andere Person zu befolgen hat.
ProtectorEine Person, die für eine andere beschützende Tätigkeiten ausübt und sie zum Beispiel zu Aktivitäten begleitet, um ihren Schutz sicherzustellen.
DegraderEine Person, die ihr Vergnügen aus der einvernehmlichen Demütigung und Erniedrigung anderer Personen zieht.
SpankerGenießen es, anderen den Hintern oder andere Körperstellen zu versohlen.

UNTEN

Mit „Unten“ sind die submissiven oder devoten BDSM-Rollen gemeint, auch s-Typ genannt. In Foren und BDSM-Literatur werden sie häufig mit kleinem Anfangsbuchstaben geschrieben, um den Status zu unterstreichen. Personen, die unten spielen, unterwerfen sich anderen Personen körperlich, emotional, psychisch oder sogar finanziell. Das kann für die Dauer einer Session oder im Rahmen einer Spiel- oder Liebesbeziehung sein. Kontrolle abgeben bedeutet jedoch nicht Verantwortung abgeben, sondern sich seiner Wünsche und Grenzen im Klaren sein und sich nicht zu scheuen, diese jederzeit deutlich formulieren zu können.

BottomEine Person, die sich bereit erklärt, die Kontrolle abzugeben, oder die die Stimulation während kinky Aktivitäten erhält, die eine Unterwerfung beinhalten können oder auch nicht.
SubEine Person, die sich bereit erklärt, sich in einer Beziehung, Session oder Aktivität zu unterwerfen oder die Kontrolle abzugeben
BratEine Person, die gerne eine oder mehrere der folgenden Verhaltensweisen an den Tag legt, um einen dominanten Gegenpart herauszufordern: neckisch, verspielt, hinterhältig, schelmisch, stur, rebellisch, respektlos oder ungehorsam.
LittleEine Person, die sich vom Alter her wie ein Kleinkind fühlt oder gerne kleinkindliche Verhaltensweisen annimmt und eine Beziehung zu einer elterlichen oder fürsorglichen Bezugsfigur sucht. Siehe auch Ageplay.
MiddleEine Person, die sich mit einer jüngeren Denkweise etwa im Teenager-Alter identifiziert oder ein entsprechendes Verhalten an an den Tag legt und die Beziehung zu einer fürsorglichen aber auch strengen Elternfigur sucht. Siehe auch Ageplay.
SerfEine Person, die sich bereit erklärt, die totale Kontrolle an jemanden abzugeben, mit dem sie in einer Beziehung steht. Anmerkung: „Serf“ ist eine neue Bezeichnung aus den USA, für die Spielart, die gemeinhin unter dem Begriff Sklav:in verstanden wird. Aufgrund der problematischen historischen Bedeutung und der Trigger, die dadurch noch heute bei manchen Menschen ausgelöst werden, unterstützen wir die Verwendung der Bezeichnungen „Sklave“ und „Sklavin“ im öffentlichen Raum nicht mehr, sondern bevorzugen ab sofort den Begriff „Serf“, also „Diener:in, Leibeigene:r“.
MasochistEine Person, die es genießt, Schmerzen oder Demütigungen zu empfangen, die ihr einvernehmlich zugefügt werden. Sei es emotional, geistig oder körperlich.
Bunny / Rope BottomEine Person, die sich unter Beachtung von Sicherheitsrisiken und Einvernehmlichkeit von anderen Personen mit Seilen fesseln lässt.
Cuckold / CuckqueanEine Person, die die Demütigung oder voyeuristische Erfahrung genießt, zuzusehen oder zu wissen, wie ihr Partner Sex mit einer anderen Person hat.
SissyEine männlich identifizierte Person, die sich einer Feminisierung und manchmal einer damit einhergehenden Demütigung unterzieht.
Primal PreyEine Person, die auf animalische Spiele steht und sich innerhalb dessen wie ein Urtier verhält, das von einem anderen gejagt wird.
PetEine Person, die sich als ein bestimmtes Tier, meist ein Haustier identifiziert oder so verhält und als solches fürsorglich, liebevoll, manchmal auch streng behandelt werden möchte.
DollEine Person, die gerne objektiviert wird und durch eigene oder fremde Kräfte in eine Art lebende Puppe verwandelt werden möchte.
ToyEine Person, die wie ein Spielzeug oder Gegenstand behandelt und für spielerische Zwecke genutzt werden möchte, anstatt wie eine menschliche Person behandelt zu werden.
DegradeeEine Person, die es liebt erniedrigt oder gedemütigt zu werden, da sie daraus Vergnügen oder Erregung zieht.
SpankeeEine Person, die es genießt, den Hintern oder andere Körperteile versohlt zu bekommen.

ANDERE

Es gibt auch BDSM-Rollen sich nicht in ein „Oben“ und „Unten“ einteilen lassen, wie zum Beispiel die Switcher. Das sind Personen, die sowohl dominante als auch unterwürfige Charakterzüge aufweisen und sich je nach Kink im klassischen D/s-Spiel, im Bondage oder Impact Play betätigen.

Doch daneben gibt es noch weitere Rollen, die dem kinky Spektrum zugerechnet werden, in deren Zentrum nicht unbedingt ein Machtgefälle steht, dennoch eines zu erkennen ist.

SwitchEine Person, die je nach Partner, Stimmung oder Situation mal dominant, mal devot sein kann. Manche switchen mit einem Partner, manche haben mehrere Partner, mit denen sie je eine der Seiten ausleben.
Kinksterist eine Person, die zwar an kinky Aktivitäten mit Machtgefälle, Rollenspielen, Sadomasochismus teilnimmt, interessiert ist oder Fetische auslebt, ihre Rolle aber nicht genau definieren will.
Fetischist:inEine Person, die durch Gegenstände oder nicht-sexuelle Körperteile erregt wird.
Latex LoverEine Person, die eine Vorliebe für das glänzende Material hat und diese gerne mit anderen Personen teilen möchte.
AgeplayerEine Person, die sich an Rollenspielen beteiligt, bei denen ein oder mehrere Teilnehmer ein anderes geistiges Alter annehmen und sich so verhalten.
Adult Baby / Diaper LoverEine Person, die Freude, oft sexueller Natur, am Tragen oder an der Benutzung einer Windel hat. Manche Menschen genießen es, in einer Windel zu nässen, manche genießen es, in einer Windel herumzuspielen, und manche lieben beides.
SadomasochistEine Person, deren Fokus auf dem einvernehmlichen Zufügen und Empfangen von Schmerzen liegt.
SlutEine Person, die auf gesellschaftliche Konventionen pfeift und ihre Sexualität gemäß ihren Wünschen mit ihren Partnern auslebt.
ExhibitionistEine Person, die es geniesst, sich in einer öffentlichen oder halböffentlichen Weise zu zeigen, um Aufmerksamkeit zu erregen. Jedoch nicht in einer Weise, dass Unbeteiligte ohne Zustimmung in diese Aktivitäten einbezogen werden.
VoyeurEine Person, die es genießt, andere zu beobachten, gewöhnlich in einem sexuellen Kontext, ohne mit ihnen in direkte Interaktion zu treten. Jedoch nicht in einer Weise, dass Unbeteiligte ohne Zustimmung in diese Aktivitäten einbezogen werden.
PrimalEine Person, die auf animalische Spiele steht, sich wie ein Urtier verhält, Regeln, Traditionen und Protokolle ablehnt und es vorzieht, ihre Rolle selbst zu definieren.
FurryEine Person, die sich als Tier oder Geschöpf mit menschlichen Eigenschaften identifiziert, Kostüme oder Symbole trägt, die das Tier darstellen.
SpankoEine Person, die es liebt Hintern oder andere Körperteile zu versohlen und selbst versohlt zu kriegen.
ExploringJemand, der oder die sich auf Entdeckungsreise durch die Welt des Kink befindet und sich nicht festlegen möchte.
EvolvingJemand, der oder die dabei ist, seine oder ihre Kink-Persönlichkeit zu verändern oder neu zu definieren.
Nicht sicherDu bist noch ganz neu? Macht nichts, keiner muss sich von Anfang festlegen. Oft findet man seine Kink-Persönlichkeit durch den Austausch mit anderen.

Die Liste der hier vorgestellten BDSM-Typen ist nicht erschöpfend und soll es auch nicht sein. Wir haben uns bewusst für die häufigsten Spielpersönlichkeiten entschieden, die zumindest im Ansatz das Charakteristikum eines Machtgefälles aufweisen, um diese mit komplementären BDSM-Rollen matchen zu können.

Solltest du dennoch der Meinung sein, dass deine Lieblingsrolle unbedingt aufgenommen werden muss und diese matchbar mit anderen ist, schreib uns einfach über das Kontaktformular.

Erfahre mehr über

Teile den Beitrag

Das könnte Dich auch interessieren